"Ein Zahnarztbesuch ist vor allem Vertrauenssache."

Der Zustand Ihrer Zähne beeinflusst Ihre psychische und physische Gesundheit sehr. Deswegen ist ein regelmäßiger Zahnarztbesuch so wichtig.

Ich möchte, dass Sie gern zu mir in die Praxis kommen! Darum lege ich unter anderem großen Wert auf eine entspannte, freundliche Atmosphäre, auf eine schmerzfreie/ schmerzarme Behandlung und selbstverständlich auf qualitätsorientiertes Arbeiten.

Überzeugen Sie sich selbst und schenken Sie mir Ihr Vertrauen!

Ich freue mich auf Sie.

Leistungen im
Überblick.

PZR

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit bilden Vorbeugungsmaßnahmen gegen Erkrankungen. Je früher mit der Vorsorge begonnen wird, desto eher lassen sich Schäden verhindern.

Auch bei sehr sorgfältiger häuslicher Mundhygiene lassen sich nicht alle Beläge, vor allem häufig im Zahnzwischenraumbereich, entfernen. Genau diese bakteriellen Nischen sind oft die Ursache für das Entstehen einer Karies bzw. Parodontitis.

Deswegen ist die Professionelle Zahnreinigung unverzichtbar für den Erhalt Ihrer Mundgesundheit.

Kinderprophylaxe
Kinder zwischen 6 und 17 Jahren, haben halbjährlich Anspruch auf eine Prophylaxe. Dabei werden neben der gründlichen Reinigung aller Zähne auch Putz- und Essgewohnheiten angesprochen. Falls ein hohes Kariesrisiko besteht, kann eine Fissurenversiegelung sinnvoll sein, die ebenfalls von der Krankenkasse übernommen wird. Mit großer Sorgfalt und Geduld gehen wir auf unsere Patienten ein.
Erwachsenenprophylaxe

Bei der Professionellen Zahnreinigung werden alle Zähne von Zahnstein, Plaque und Verfärbungen befreit und anschließend poliert. Je nach individuell vorliegender Situation wird dabei mit Ultraschallinstrumenten oder feinen Handinstrumenten gearbeitet. Bei hartnäckigen Verfärbungen kann das sogenannte Airflow, ein Pulver-Wasserstrahl-Gerät, zum Einsatz kommen.

Auch eine bewährte Mundhygieneinstruktion ist Teil unserer Prophylaxe, damit Sie die Möglichkeit haben, Ihr häusliches Zähneputzen weiter zu optimieren.

Bei Ihnen ist eine Parodontitis-Therapie notwendig? Dann ist die Prophylaxe eine wichtige Maßnahme, um Sie optimal auf diese vorzubereiten.
Um den entzündungsfreien Zustand, der nach der Parodontitis-Therapie eintritt, zu erhalten, ist eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung ratsam. Diese sollte in individuellen Abständen (alle 3-6 Monate) erfolgen.

Parodontaltherapie

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates und eine der häufigsten oralen Infektionskrankheiten. Bleibt die Parodontitis unbehandelt, ist mit Lockerung oder gar mit einem Verlust der betroffenen Zähne zu rechnen.
Wenige Menschen wissen, dass eine Parodontitis schwerwiegende gesundheitliche Schäden mit sich bringen kann, zum Beispiel ein höheres Risiko, an einem Herzinfarkt oder an einem Schlaganfall zu erkranken oder die negative Beeinflussung eines vorliegendes Diabetes mellitus.
Ursache dieser Parodontitis sind Bakterien, die in Form von Plaque an den Zähnen, häufig im Zahnzwischenraumbereich, verbleiben. Wird diese Ansammlung von Bakterien und deren Stoffwechselprodukten nicht entfernt, kommt es zu einer erst
Oberflächlichen (Gingivitis), dann tieferreichenden (Parodontitis) Entzündung.

Ziel der Parodontaltherapie ist es, diese Bakterien zu entfernen und damit die Entzündung auszuheilen. Wichtig für den Erfolg dieser Therapie ist es, dass Sie Ihre Putzgewohnheiten optimieren und ein engmaschiges Recall, welches die regelmäßige PZR als auch die zahnärztliche Untersuchung beinhaltet, stattfindet.

Endodontie
Durch eine tiefgehende Karies aber auch durch Traumata kann es zu irreversiblen Entzündungen oder gar zum Absterben des Nerves innerhalb des Zahnes kommen. Dieser sollte dann entfernt werden, damit die Schmerzen oder auch Entzündungen, die damit einhergehen (können), gestoppt bzw. verhindert werden. Die Wurzelkanäle müssen erweitert und vor allem gereinigt werden. Sobald der Zahn dann beschwerdefrei ist, wird eine dichte Füllung in die Wurzelkanäle eingebracht.
In den meisten Fällen gelingt es, die betreffenden Zähne durch Einsatz moderner Aufbereitungs- und Fülltechniken zu erhalten.
Füllungstherapie
In der Füllungstherapie wird die entstandene Karies entfernt und durch geeignete Materialien ersetzt. Zu den höherwertigen Füllungsmaterialien gehören die dentalen Kunststoffe. Sie gibt es in ganz individuellen Farbnuancen, sodass eine gelegte Kunststofffüllung nicht oder kaum vom natürlichen Zahn zu unterscheiden ist.
Bewährte Alternativen zur Füllung sind die sogenannten Einlagefüllungen aus Gold oder Keramik. Diese Restaurationen sind mit einem gewissen Mehraufwand verbunden, da sie im Dentallabor angefertigt werden.
Prothetik

Festsitzender Zahnersatz
Ist ein Zahn stark zerstört, dann ist eine Kunststofffüllung nicht mehr indiziert. Sinnvoll ist nun eine Überkronung des betreffenden Zahnes.
Zahnlücken durch einen oder gar mehrere fehlende Zähne, beinträchtigen nicht nur die Ästhetik sondern führen langfristig nicht selten zu Fehlbelastungen des Kiefergelenkes und der Kaumuskulatur.
Diese Lücken können zum Beispiel durch eine Brücke oder aber auch durch ein Implantat geschlossen werden.

Herausnehmbarer Zahnersatz
Nicht immer ist ein festsitzender Zahnersatz möglich. In diesen Fällen kann dann eine herausnehmbare (Teil)Prothese geplant werden.
Für jede Form der Lückenversorgung gibt es eine Therapiemöglichkeit. Welche Art des Zahnersatzes für Sie in Frage kommt, bespreche ich sehr gern persönlich mit Ihnen.

Kiefergelenkstherapie

Einige Menschen bauen ihren täglichen Stress ab, indem sie die Zähne aufeinander pressen oder nachts mit den Zähnen knirschen. Eine weitere Ursache des nächtlichen Knirschens können aber auch sogenannte Vorkontakte sein.
Knirschen oder Pressen kann zu einer Überbelastung der Kiefergelenkstrukturen und der Kaumuskulatur führen, was wiederum Schmerzen, z.B. Kopf- oder Nackenschmerzen, zur Folge haben kann.
Häufig ist es sinnvoll, nach durchgeführter Funktionsdiagnostik, also Diagnosestellung, einen Physiotherapeuten oder Osteopathen hinzuzuziehen. Daneben kann eine angefertigte Kunststoffschiene zu einer deutlichen Verbesserung der Symptomatik führen.

Susann Grandt

Geboren wurde ich 1979 im schönen Dresden. Glücklich aufgewachsen bin ich dann mit meinen Eltern und zwei Schwestern im nahe gelegenen Dippoldiswalde. Meine Schullaufbahn endete 1998 mit dem Abitur. Ich hatte wenig Lust auf ein Studium, deswegen entschied ich mich für eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Erst 2005 entschloss ich mich dann doch, ein Studium zu wagen; Zahnmedizin. 2011 approbierte ich an der Charité in Berlin.

Ja, seitdem bin ich Zahnärztin und es gibt für mich keinen schöneren Beruf als diesen.

Franziska Krause

Frau Krause ist seit Dezember 2012 eine unverzichtbare Mitarbeiterin der Zahnarztpraxis.

Mit Ruhe und Einfühlungsvermögen widmet sie sich ihren Aufgaben in der Assistenz und sorgt damit für eine entspannte Atmosphäre während der Behandlung.

Janina Schulze

Seit Mai 2019 bereichert Frau Schulze das Team der Zahnarztpraxis. Neben dem Patientenempfang sorgt sie für einen reibungslosen Praxisablauf.

Sollten Sie Fragen haben rund um die zahnärztliche Abrechnung, dann ist Frau Schulze Ihre Ansprechpartnerin.

Delia Seidler

Seit Februar 2011 engagiert sich Frau Seidler in der Praxis als Prophylaxe-Assistentin. Die Mundgesundheit unserer Patienten ist Frau Seidler sehr wichtig. Dafür setzt sie sich unermüdlich ein.

Sie selbst sagt: „Ein Tag, an dem Patienten gut behandelt, gut beraten und motiviert die Praxis verlassen, ist ein guter Tag!“

Susann Grandt

Geboren wurde ich 1979 im schönen Dresden. Glücklich aufgewachsen bin ich dann mit meinen Eltern und zwei Schwestern im nahe gelegenen Dippoldiswalde. Meine Schullaufbahn endete 1998 mit dem Abitur. Ich hatte wenig Lust auf ein Studium, deswegen entschied ich mich für eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Erst 2005 entschloss ich mich dann doch, ein Studium zu wagen; Zahnmedizin. 2011 approbierte ich an der Charité in Berlin.

Ja, seitdem bin ich Zahnärztin und es gibt für mich keinen schöneren Beruf als diesen.

Franziska Krause

Frau Krause ist seit Dezember 2012 eine unverzichtbare Mitarbeiterin der Zahnarztpraxis.

Mit Ruhe und Einfühlungsvermögen widmet sie sich ihren Aufgaben in der Assistenz und sorgt damit für eine entspannte Atmosphäre während der Behandlung.

Janina Schulze

Seit Mai 2019 bereichert Frau Schulze das Team der Zahnarztpraxis. Neben dem Patientenempfang sorgt sie für einen reibungslosen Praxisablauf.

Sollten Sie Fragen haben rund um die zahnärztliche Abrechnung, dann ist Frau Schulze Ihre Ansprechpartnerin.

Delia Seidler

Seit Februar 2011 engagiert sich Frau Seidler in der Praxis als Prophylaxe-Assistentin. Die Mundgesundheit unserer Patienten ist Frau Seidler sehr wichtig. Dafür setzt sie sich unermüdlich ein.

Sie selbst sagt: „Ein Tag, an dem Patienten gut behandelt, gut beraten und motiviert die Praxis verlassen, ist ein guter Tag!“

“Wer den Tag 
mit einem Lächeln 
beginnt, hat ihn 
bereits gewonnen.“


Kontakt

Susann Grandt
Zahnarztpraxis

Telefon: 030 – 833 65 61
Telefax: 030 – 843 19 71 8

Karl-Friedrich-Str. 1
14882 Brück

Sprechzeiten

Mo: 07.00 – 11.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Di: 07.00 – 11.00 Uhr
13.00 – 16.00 Uhr

Mi: 07.00 – 11.00 Uhr

Do: 07.00 – 11.00 Uhr
13.00 – 17.30 Uhr

Fr: 07.00 – 10.00 Uhr

Terminvereinbarung:
033844 – 379

Anfrage


    Ich stimme zu, dass meine Daten (zur Datenschutzerklärung) aus dem Formular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.